10.10.2022

Tag der psychischen Gesundheit 2022

Krise? Trau dich und hol Hilfe auf der neuen Info-Webseite!
Es ist eine traurige Tatsache: Immer mehr Menschen leiden unter psychischen Belastungen. Zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit am 10. Oktober 2022 lancieren das PZM und seine Partnerorganisationen eine Info-Website für die Bevölkerung im Raum Biel, Seeland und Berner Jura. Diese steht unter dem Motto «Krise? Trau dich und hol Hilfe!» und zeigt, was man für seine psychische Gesundheit tun kann, wann man professionelle Hilfe holen sollte und wo man diese findet.

Die Zahlen sind alarmierend. Laut dem Schweizerischen Gesundheitsobservatorium (Obsan) berichteten 2021 rund 25 Prozent der Bevölkerung, unter einer mittleren bis starken psychischen Belastung zu leiden. Der Anteil bei den jungen Menschen hat sich zwischen 2017 und 2020/2021 mehr als verdoppelt. In der zweiten Corona-Welle waren 45 Prozent der 18- bis 29-Jährigen psychisch mehr belastet. Insbesondere bei Mädchen und jungen Frauen haben Depressionen und Hospitalisierungen aufgrund eines mutmasslichen Suizidversuches in den letzten Jahren deutlich zugenommen (+ 67 Prozent zwischen 2017 und 2020). Im Jahr 2017 waren sechs Prozent der Bevölkerung wegen psychischen Problemen in Behandlung.

Die Psyche pflegen, wenn es herausfordernd wird
Triftige Gründe für das PZM und seine Partnerorganisationen, um auf den Tag der psychischen Gesundheit aufmerksam zu machen. Die Partner sind: PZM Psychiatrie Biel, Berner Gesundheit, Hôpital du Jura Bernois, Erwachsenen- und Kindesschutz Biel, Pro Infirmis Biel und Selbsthilfe BE. Unter dem Motto «Krise? Trau dich und hol Hilfe!» lancieren die Organisationen gemeinsam auf der Website des PZM eine Infoseite mit ausführlichen Tipps und Hilfestellungen. Denn alle Menschen erleben Höhen und Tiefen und müssen kleine und grosse Krisen meistern. In einem gewissen Rahmen können alle etwas für ihre Psyche tun. Was genau, erfahren Interessierte auf der Website. Dort zeigen die Organisationen aber auch auf, wann sie sich Hilfe holen sollten und wo sie diese finden.

Der Ursprung des Tages der psychischen Gesundheit
Im Jahr 1992 hat der Weltverband für psychische Gesundheit (WFMH) gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) den internationalen Tag der psychischen Gesundheit ins Leben gerufen. Dieser findet jedes Jahr am 10. Oktober statt. Psychische Gesundheit geht alle an und psychische Probleme können alle treffen. Anders als bei einem Beinbruch, sieht man psychische Erkrankungen den Betroffenen äusserlich nicht an. Trotzdem sind sie da und sie wollen gesehen werden.

Zur Info-Webseite: www.pzmag.ch/psychische-gesundheit